11.111.2018

Gedächtnisturnier

Das diesjährige Gedächtnisturnier findet am 23.11.2018 um 20 Uhr statt.

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________ 

28.10.2018

Pokal ASVb Viertelfinale

Wir gewinnen in der Besetzung Schüller, Henrotte, Huppertz, Gronloh 4-0 gegen Baesweiler im 4er Pokal des ASVb's.

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

28.10.2018

Monatsblitzen Oktober

Marcel Singh gewinnt das Monatsblitzen 10/2018.

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

18.10.2018

Clubmeisterschaft gestartet

Die Clubmeisterschaft ist am Freitag, den 12.10.2018 gestartet.

Es nehmen 8 Spieler teil, es findet ein Rundenturnier über 7 Runden nach Schweizer System statt.

Dabei sind: Gerd, Michael, Marc, Nane, Josef P., Nils, Tobias und Marcel.

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

18.10.2018

2.Mannschaft beim ASV am 13.10.2018
Bericht von Gerd Hüskens
 
Die zweite Mannschaft des ESC 1921 spielt nach dem etwas überraschenden Aufstieg
nunmehr in der Bezirksklasse. Dies ist die höchste Klasse des Aachener Schachverbandes.
Die Mannschaft ist fast unverändert geblieben, lediglich Alberto Bamberger wurde in die
Erste Mannschaft "abberufen". Als Verstärkung ist aber Adrian Eisermann als Stammspieler
zu uns gekommen.
Die Aufstellung gegenüber der letzten Saison wurde -auch wg. des Abgangs von Alberto-
leicht verändert. Josef Kaluza spielt weiter an Brett 1, Gerd Hüskens rückte anstelle von
Josef Phlippen an Brett 2 und Josef P. an Brett 4. Dazwischen sitzt an Brett 3 nunmehr die
"Maschine" Michael Jörres. Dahinter spielt an Brett 5 Dieter Gronloh vor Thorsten Kohnen
an Brett 6. Es folgen Mannschaftsführerin Nane Wagemann an Brett 7 und das Feld wird
von Adrian Eisermann an Brett 8 komplettiert. Als Ersatzspieler stehen Marc Wagemann,
Lukas Kellermann, Ralf Niederhäuser,  Friedhelm Schäfer und Arno Graf bei Bedarf zur Verfügung.
 
Nach dem zweiten Spieltag ist allen klar geworden, dass unser einziges Ziel nur sein kann,
die Klasse zu halten. Dies wird aber sehr, sehr schwer werden. Die Gegner haben zum
einen mehr Erfahrung und teilweise auch einiges mehr an DWZ aufzuweisen.
Gegen Mitaufsteiger Kalterherberg gab es in der ersten Runde eine etwas unglückliche 
Niederlage, die mit etwas mehr Glück hätte vermieden werden können. Erst gegen
22.00 Uhr stand nach der Niederlage von Josef Kaluza gegen Dr. Kulla fest, dass keine
Punkte  eingefahren werden konnten. Lediglich Thorsten Kohnen, Josef Phlippen und
Ralf Niederhäuser konnten an diesem Tag durch schöne Siege auf sich aufmerksam machen.
Dagegen spielten Josef Kaluza, Gerd Hüskens, Dieter Gronloh, Nane Wagemann und
Adrian Eisermann nicht ihr bestes Schach und mussten den Gegnern den Sieg überlassen.
 
In der zweiten Runde ging es zur dritten Mannschaft  des Aachener Schachvereins. Auch hier
hingen die Trauben sehr hoch. Sehr schnell verloren Friedhelm Schäfer und Adrian Eisermann
ihre Partien gegen routinierte Gegner. Dann schlug die Stunde von Josef Kaluza an Brett 1.
Dieser setzte sehr gekonnt mit Turm, Springer und Läufer seinen Gegner am Brettrand matt
und verkürzte somit den Rückstand. Dann aber ging an Brett 2 die Partie von Gerd Hüskens
gegen Almir Masic verloren, sodass die restlichen Spieler schon unter Gewinnzwang standen.
Leider verloren aber sowohl Dieter Gronloh als auch Josef Phlippen beide ein reines Springerendspiel
mit jeweils einigen Bauern. Beiden fehlten zum Schluss nur 1 Tempo zum besseren Ergebnis.
"Maschine" Michael Jörres kämpfte aufopferungsvoll, stand aber wg. zwei Minusbauern letztendlich
ebenfalls auf verlorenem Pfosten. Zum Schluss gewann Thorsten Kohnen auch seine zweite Partie
in der laufenden Meisterschaft, als er mit zwei Mehrbauern seinen Gegner Adrian Yanes zur Aufgabe
zwang.
 
Die Trauben in der neuen Klasse hängen hoch, aber wir sind nach zwei Spieltagen nicht letzter in
der Tabelle. Stolberg ist noch hinter uns. Der nächste Gegner heisst Kohlscheid und diese Mannschaft
kann und muss von uns bezwungen werden. Wenn wir komplett sind, ist dies auch ohne Weiteres
möglich.
Wir schaffen das!!
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

25.09.2018

2. Mannschaft startet in die Saison

Hier ein Bericht über den gemeinsamen ASVb Spieltag am 22.09.2018 in der Gesamtschule in Brand.

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

09.09.2018

Eschweiler Schachclub beim Stadtfest dabei

Auch dieses Jahr waren wir wieder mit einem Stand auf dem Eschweiler Stadtfest vertreten.